Prof. Dr. med. Andreas H. Jacobs

Prof. Dr. med. Andreas H. Jacobs ist ein breit ausgebildeter Mediziner und Wissenschaftler im Bereich der molekularen Bildgebung. Seine Ausbildungsstationen umfassten Innere Medizin, Neurologie, Psychiatrie, Neuroonkologie und Geriatrie.

Als Professor of Target Biology & Chemistry am European Institute for Molecular Imaging (EIMI) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) beschäftigt er sich mit der Frage, wie sich therapeutische Verfahren im Bereich der Neuroonkologie und Neurodegeneration mithilfe klinisch bildgebender Verfahren (molecular imaging) nachweisen lassen.
Gegenwärtig fokussieren die Projekte auf die nichtinvasive Analyse von Mikroglia-Aktivierung in verschiedenen neurologischen Krankheitsmodellen einschließlich der Alterung (Inflamm-Aging).

Parallel zu seiner Tätigkeit am EIMI ist Prof. Jacobs Chefarzt der Klinik für Geriatrie mit Neurologie am Johanniter-Krankenhaus, Bonn. Dort verfolgt er das Ziel, Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung in die praktische Patientenversorgung zu transferieren.
Sein besonderes Augenmerk liegt darauf, den Verlauf altersbedingter Veränderungen mittels nichtinvasiver bildgebender Verfahren zu charakterisieren und damit die Grundlage für eine adäquate Nutzen-Risiko-Analyse bei Polymedikation zu erwirken. Damit sollen die klinische Versorgung geriatrischer Patienten und die Arzneimitteltherapiesicherheit im Alter nachhaltig verbessert werden.

Forschungsschwerpunkte, Vita und Publikationen von Prof. Jacobs auf den Seiten des European Institute for Molecular Imaging (EIMI) an der WWU Münster

Zum INMiND-Projekt am EIMI


Zur Geriatrie mit Neurologie und Tagesklinik im Johanniter-Krankenhaus, Bonn