Prof. Dr. rer. nat. Peter Heisig

Prof. Dr. Peter Heisig absolvierte sein Pharmaziestudium an der FU Berlin. Dissertation am Max-Planck-Institut für molekulare Genetik in Berlin bei Prof. R. Kahmann, Promotion an der Universität Bonn. Post-Doc in der Pharmazeutischen Mikrobiologie bei Prof. B. Wiedemann an der Universität Bonn, Habilitation in Pharmazeutischer Biologie und Mikrobiologie an der Universität Bonn. Hochschulassistent (C2). Rufannahme einer C4-Professur für Pharmazeutische Biologie an der Universität Hamburg im Jahr 2000.

Forschungsschwerpunkte:
Molekulare Grundlagen der Antibiotikaresistenz, NGS-basierte Detektion und Identifikation resistenter Erreger, Epidemiologie/Ökologie resistenter Erreger, Entwicklung mikrobiologischer/molekulargenetischer Testverfahren für neue Antibiotika.

Preise:
Wissenschaftspreis Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie (1992); Rhone-Poulenc-Rorer Intern. Travel Award (New Orleans, 1996); JT Smith Poster Award (mit B. Körber), Intern. Quinolone Congress, Edinburgh, UK (2001), Lilly Innovationspreis, Kongress Infektions- u. Tropenmedizin, Berlin (mit M. AbuMraheil, 2003).

Funktionen: 
Leiter AG Molekulare Resistenzbestimmung Paul-Ehrlich-Gesellschaft (bis 2004), Leiter Ausschuss Mikrobiologie, DAB-Kommission, BfArM (seit 2001), Mitherausgeber Arzneibuchkommentare (seit 2002), Mitglied Group of Experts EUCAST (bis 2011).

Zum Arbeitskreis von Prof. Heisig

Zum Institut für Biochemie und Molekularbiologie der Universität Hamburg