MMP | Lernen & Punkten - Zertifizierte Fortbildung

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Während der letzten 10 bis 20 Jahre wurden sehr effektive neue Therapien wie Anti-TNF-Arzneistoffe, Anti-Integrine, Anti-Interleukine, und, vor kurzem, JAK-Inhibitoren in die Therapie von Morbus Crohn und Colitis ulcerosa eingeführt. Ziel der Therapie ist nicht mehr länger nur die Behandlung von Symptomen, sondern das Erreichen einer kompletten Remission ohne Einsatz von Glucocorticoiden vorzugsweise mit einer Mukosaheilung. Damit soll der Verlauf der Erkrankung positiv beeinflusst, die Entwicklung irreversibler struktureller Darmschäden wie narbige Atrophie, Strikturen, Fisteln und Abszesse so verhindert werden.

Zertifizierte Fortbildung für diesen Artikel verfügbar

Noch kein Abonnent?


Genießen Sie die Vorteile mit dem MMP-Abonnement

Jetzt informieren   

Die MMP schafft es, den Bogen von der Wissenschaft zur Praxis zu schlagen.

Susanne Alban, Professorin für Pharmazeutische Biologie