MMP | Lernen & Punkten - Zertifizierte Fortbildung

Dupilumab

Der monoklonale Antikörper Dupilumab ist in der Europäischen Union für bestimmte Formen der atopischen Dermatitis, des Asthma bronchiale und der chronischen Rhinosinusitis zugelassen. Seine Wirkung beruht auf der Hemmung von Interleukin 4 (IL-4) und IL-13, zweier wichtiger proinflammatorischer Zytokine bei Immunreaktionen vom Typ 2. Klinische Daten und erste praktische Erfahrungen zeigen signifikante Reduktionen der Krankheitssymptome und eine Verbesserung der Lebensqualität. Dupilumab wird mittels Fertigspritze oder Fertigpen alle zwei Wochen subkutan verabreicht.

Zertifizierte Fortbildung für diesen Artikel verfügbar

Noch kein Abonnent?


Genießen Sie die Vorteile mit dem MMP-Abonnement

Jetzt informieren   

MMP: eine gelungene Kombination aus gut aufbereiteten Übersichtsartikeln und aktuellen Beiträgen zur Pharmakotherapie. 

Burkhard Hinz, Professor für Toxikologie und Pharmakologie