Titelbild_MMP_05_22.jpg
MMP | Lernen & Punkten - Zertifizierte Fortbildung

Invasive Erkrankungen durch Meningokokken
 

Meningokokken (Neisseria meningitidis) sind gramnegative Bakterien, die schwere invasive Erkrankungen wie Meningitis und Sepsis verursachen können. In Deutschland sind invasive Meningokokken-Erkrankungen vergleichsweise selten. Für die kalkulierte antibiotische Behandlung gelten Cephalosporine der Gruppe 3 als Mittel der Wahl. Eine schnellstmöglich zu initiierende intensivmedizinische Behandlung kann lebensrettend sein. Für die Prävention stehen gegen Meningokokken aller Serogruppen wirksame Impfstoffe zur Verfügung.
 

Zertifizierte Fortbildung für diesen Artikel verfügbar

Noch kein Abonnent?


Genießen Sie die Vorteile mit dem MMP-Abonnement

Jetzt informieren

Prof_Gerhard_Hintze_Quelle_.jpg

MMP: wissenschaftlich fundierte, aktuelle Informationen für alle Bereiche der Pharmazie.

Gerhard Hintze, Facharzt für Innere Medizin