Schilddrüsenfunktionsstörungen

Behandlung der Hypothyreose kann Rheuma bessern


Veröffentlicht am: 25.01.2019

Dr. med. Nana Mosler, Leipzig

Nahezu die Hälfte der Patienten, die an einer Hashimoto-Thyreoiditis leiden, sind zugleich Rheuma-Patienten. Nur zu oft aber wird dieser Zusammenhang in der Praxis übersehen oder gar nicht hinterfragt. Bei rheumatischen Erkrankungen sollte jedoch differenzialdiagnostisch unbedingt auch eine Schilddrüsenerkrankung berücksichtigt werden. Bemerkenswerterweise kann nämlich eine Levothyroxin-Therapie gleichzeitig auch die Rheuma-Symptomatik für den Patienten entscheidend verbessern.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der MMP zugänglich.

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber MMP-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt:
Nach erfolgreicher Registrierung können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse und Ihrem gewählten Passwort anmelden.

Jetzt registrieren